Brennecke & Partner Rechtsanwälte Logo

Einführung Lizenzrecht Teil 2 Lizenzmodelle


Lizenzmodelle


Grundsätzlich sind zwei Lizenzmodelle zu unterscheiden, Freie Software und Proprietäre Software.

Freie Software

Die freie Software gewährt dem Anwender nicht nur die Nutzung und Weitergabe, sondern auch die Veränderung der Software selbst. Hierzu wird in der Regel der Zugang zum Quellcode benötigt. Daher spricht man in diesem Zusammenhang auch von Open-Source-Software (OSS). Man spricht auch dann noch von Freier Software, wenn die Weitergabe an kleinere Einschränkungen geknüpft ist wie Nennung des ursprünglichen Autors oder die Verpflichtung, die veränderte Version unter die gleiche Lizenz zu stellen (insbesondere GPL, LGPL).

Freie Software ist nicht zu verwechseln mit Freeware, die sich zumeist nur auf die Unentgeltlichkeit bezieht.

Proprietäre Software

Proprietäre oder – für den Nichtlateiner - unfreie Software ist das genau gegensätzliche Lizenzmodell. Der Anwender darf die Software nutzen, jedoch über die Weitergabe bestimmt eigentlich der Lizenzgeber. Eine Veränderung der Software durch den Anwender ist nicht vorgesehen. Der Anwender erhält daher auch keinen Zugang zum Quellcode. Proprietär im juristischen Sinne ist daher gleichbedeutend mit urheberrechtlich geschützt.

Da der Anwender zumeist ein Interesse an einer weitestgehenden Nutzung und Entscheidungsfreiheit hat, der Softwarehersteller genau das hingegen weitestgehend einschränken will, ergeben sich die meisten rechtlichen Schwierigkeiten und Klärungsbereich in Bereich der proprietären Software.


 

Weiterlesen:
zum vorhergehenden Teil des Buches
zum folgenden Teil des Buches

Links zu allen Beiträgen der Serie Lizenzrecht


Kontakt: info@brennecke-rechtsanwaelte.de
Stand: 10/06


Wir beraten Sie gerne persönlich, telefonisch oder per Mail. Sie können uns Ihr Anliegen samt den relevanten Unterlagen gerne unverbindlich als PDF zumailen, zufaxen oder per Post zusenden. Wir schauen diese durch und setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung, um Ihnen ein unverbindliches Angebot für ein Mandat zu unterbreiten. Ein Mandat kommt erst mit schriftlicher Mandatserteilung zustande.
Wir bitten um Ihr Verständnis: Wir können keine kostenlose Rechtsberatung erbringen.


Das Referat IT-Recht wird bei Brennecke & Partner Rechtsanwälte betreut von:

Portrait Tilo-Schindele Tilo Schindele, Rechtsanwalt, Stuttgart

Rechtsanwalt Schindele begleitet IT-Projekte von der Vertragsgestaltung und Lastenheftdefinition über die Umsetzung bis hin zur Abnahme oder Gewährleistungs- und Rückabwicklungsfragen.

Tilo Schindele ist Dozent für IT-Recht und Datenschutz bei der DMA Deutsche Mittelstandsakademie.

Er bietet Seminare und Vorträge unter anderem zu folgenden Themen an:

  • Praxistipps zum rechtssicheren Einsatz von E-Mails im Unternehmen
  • Rechtssicherheit im Internet: - Praktische Rechtstipps für Unternehmer von AGB über Disclaimer und E-Mails bis zu web2.0
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen zu Vertragsschluss, Laufzeit und Umzug in Telekommunikationsverträgen


Kontaktieren Sie Rechtsanwalt Tilo Schindele unter: 
Mail: tilo.schindele@brennecke-rechtsanwaelte.de 
Telefon: 0721-20396-28


Mehr Beiträge zum Thema finden Sie unter:

RechtsinfosLizenzrechtSoftwarelizenzen
RechtsinfosUrheberrecht
RechtsinfosIT-RechtSoftwareSoftwarelizenzrecht


Was können wir für Sie tun?

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine kostenlose Rechtsberatung erbringen können.

Datenschutzerklärung


© 2002 - 2023

Ihr Rechtsanwalt vor Ort: