Brennecke & Partner Rechtsanwälte Logo
Standorte - Ihr Rechtsanwalt vor Ort

Ihr Rechtsanwalt vor Ort:


Kontakt

Anfrage


Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine kostenlose Rechtsberatung erbringen können.

Datenschutzerklärung

Sie sind hier: Rechtsinfos/Steuerrecht/Einkommensteuer/doppelte Haushaltsführung


Rechtsinfos/Steuerrecht/Einkommensteuer/doppelte Haushaltsführung

 
 

Doppelte Haushaltsführung
 
Voraussetzung der doppelten Haushaltsführung
 
Doppelte Haushaltsführung
 
Doppelte Haushaltsführung: Wechsel der Familienwohnung am gleichen Ort
 
doppelte Haushaltsführung
 
Doppelte Haushaltsführung: Auch Kosten für Autostellplatz absetzbar
 
Ehe/Familie Doppelte Haushaltsführung Werbungskosten
 
Wohnungsgröße bei doppelter Haushaltsführung
 
Doppelte Haushaltsführung: Rechtsanspruch auf die Verpflegungspauschalen
 
Werbungskosten doppelte Haushaltsführung auch bei zwei Arbeitsstellen
 
Doppelte Haushaltsführung, Unterbrechung
 
Unechte doppelte Haushaltsführung
 
unechte doppelte Haushaltsführung
 
Höchstgrenzen für Wohnungskosten bei doppelter Haushaltsführung
 
Doppelte Haushaltsführung eines Alleinstehenden bei unentgeltlicher Nutzung der Wohnung
 
Doppelte Haushaltsführung: Wohnung ohne Küche
 
Doppelte Haushaltsführung, Unterhalten eines eigenen Hausstands im Haus der Eltern
 
Doppelte Haushaltsführung Genereller Anspruch auf volle Pauschalen
 
Werbungskosten für eine doppelte Haushaltsführung
 
Zum Vorläufigkeitsvermerk bei doppelter Haushaltsführung
 
Doppelte Haushaltsführung
 
Fliegender Pendler
 
Doppelte Haushaltsführung
 
doppelte Haushaltsführung
 
Berufliche Veranlassung der doppelten Haushaltsführung auch bei Wohngemeinschaft
 
Doppelte Haushaltsführung: Haushalt am Wohnort
 
Doppelte Haushaltsführung
 
Doppelte Haushaltsführung, Ledige, Lebensmittelpunkt
 
Doppelte Haushaltsführung
 
Doppelte Haushaltsführung: Eigener Hausstand des Arbeitnehmers bei Vorbehaltsnießbrauch
 
Häusliches Arbeitszimmer in zu doppelter Haushaltsführung genutzter Wohnung
 
Aufwendung doppelte Haushaltsführung: Übernachtungskosten einer Flugbegleiterin sind Werbungskosten
 
Doppelte Haushaltsführung: Eheleute dürfen Familienwohnsitz verlegen
 
Änderung der Rechtsprechung bei doppelter Haushaltsführung
 
Doppelte Haushaltsführung - gemeinsame Wohnung muss Mittelpunkt der Lebensinteressen sein
 
Doppelte Haushaltsführung eines Alleinstehenden - Typisierende Ermittlung der notwendigen Unterkunftskosten am Beschäftigungsort
 
Doppelte Haushaltsführung Voraussetzungen bei einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft
 
Doppelte Haushaltsführung: Auch Garagenkosten können absetzbar sein
 
Doppelte Haushaltsführung Alleinstehende in Elternwohnung
 
Übernachtungskosten einer Flugbegleiterin sind Werbungskosten
 
Doppelte Haushaltsführung auch bei nicht ehelicher Lebensgemeinschaft absetzbar
 
Doppelte Haushaltsführung Anerkennung auch bei zeitgleicher Tätigkeit am Hauptwohnsitz
 
Doppelte Haushaltsführung bei erwachsenen, wirtschaftlich eigenständigen Kindern
 
Doppelte Haushaltsführung Verpflegungsmehraufwand nur für drei
 
Doppelte Haushaltsführung
 
Doppelte Haushaltsführung: Auch private Wegverlegungsfälle begünstigt
 
Doppelte Haushaltsführung: Eigener Hausstand ohne Kostenbeteiligung
 
Doppelte Haushaltsführung setzt nicht zwingend das Tragen sämtlicher Kosten für zwei Haushalte voraus
 
Wohnmobil keine Zweitwohnung
 
Doppelte Haushaltsführung bei unentgeltlich genutzter Wohnung im Elternhaus
 
Doppelte Haushaltsführung: Verpflegungspauschale in Wegverlegungsfällen
 
Doppelte Haushaltsführung: Zweitwohnung nahe dem Familienwohnsitz
 
Doppelte Haushaltsführung: Eigener Hausstand von Kindern im Elternhaus
 
Doppelte Haushaltsführung: Gemeinsamer Haushalt von Kindern und Eltern
 
Doppelte Haushaltsführung: Auch bei großer Entfernung zur Arbeitsstätte
 
Unbenannte Zuwendungen im Rahmen laufender Haushaltsführung
 
Doppelte Haushaltsführung: BMF erkennt private Wegverlegungsfälle an
 
Aufwendungen für eine Zweitwohnung am Beschäftigungsort
 
Entfernungspauschale
 
Privat veranlasste Kosten für umgekehrte Familienheimfahrten bei doppelter Haushaltsführung nicht abziehbar
 
Entfernungspauschale bei Einsatzwechseltätigkeit
 
Entfernungspauschale bei Einsatzwechseltätigkeit
 
Neue Auslandsreisekosten ab 2013
 
Neue Auslandsreisekosten ab 2012
 
Werbungskosten: Doppelte Miete bei beruflich veranlasstem Umzug abzugsfähig
 
Informationen aus dem Wirtschafts-, Arbeits-, Sozial- und Steuerrecht September 2012
 
Werbungskosten: Beruflich veranlasste Hotelübernachtungen am Arbeitsort
 
Aufwendungen für erstmalige Berufsausbildung/Erststudium
 
Werbungskosten: Entfernungspauschale für Familienheimfahrten auch ohne eigene Kosten
 
Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei Auslandsdienstreisen und geschäftsreisen ab 1.1.2005
 
Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei Auslandsdienstreisen und –geschäftsreisen ab 1.1.2005
 
Keine Überprüfung des tatsächlichen Aufwands bei gesetzlichen Verpflegungspauschalen
 
Informationen aus dem Wirtschafts-, Arbeits-, Sozial- und Steuerrecht Juni 2011
 
Informationen aus dem Wirtschafts-, Arbeits-, Sozial- und Steuerrecht Juni 2013
 
Informationen aus dem Wirtschafts-, Arbeits-, Sozial- und Steuerrecht Juni 2013
 
Finanzierungskosten für Eigentumswohnung als Werbungskosten bei Umzug
 
Neue Auslandsreisekosten ab 1.1.2014
 
Neue Auslandsreisekosten ab 1.1.2014
 
Neue Reisekostenvergütungen bei Auswärtstätigkeiten im Ausland ab dem 1.1.2009
 
Vergütung für das Praktikum eines Studenten kann für Kindergeld nachteilig sein
 
Vergütung für das Praktikum eines Studenten kann für Kindergeld nachteilig sein
 
Informationen aus dem Wirtschafts-, Arbeits-, Sozial- und Steuerrecht Oktober 2010
 
Aktuelle Gesetzgebung: Übersicht zur Reisekostenreform
 
1 Prozent Regel Anforderungen an Nachweis jetzt klarer
 
Reform der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts
 
Keine Werbungskosten: Mietaufwendungen für die selbstgenutzte Wohnung
 
Schnee- und Glatteisunfälle steuermindernd geltend machen
 
Entfernungspauschale ab 2007 Auswirkung auf pauschale Lohnsteuer
 
Reform des Reisekostenrechts: Gesetzentwurf liegt vor
 
Abgrenzung haushaltsnahe Dienstleistung zu Handwerkerleistung
 
Unternehmensbesteuerung und steuerliches Reisekostenrecht mit leichten Änderungen angenommen
 
Umzugskosten: Neue Pauschalen ab August 2011
 
Aufwendungen für Erststudium
 
Vom Arbeitnehmer getragene Aufwendungen bei der Überlassung eines betrieblichen Kfz
 
Haushaltsnahe Dienstleistungen Wissenswerte Übersicht
 
Seit dem 112007 sind Aufwendungen des Arbeitnehmers für die Wege
 
Neuregelungen im Reisekostenrecht ab 2014
 


Wir beraten Sie gerne persönlich, telefonisch oder per Mail. Sie können uns Ihr Anliegen samt den relevanten Unterlagen gerne unverbindlich als PDF zumailen, zufaxen oder per Post zusenden. Wir schauen diese durch und setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung, um Ihnen ein unverbindliches Angebot für ein Mandat zu unterbreiten. Ein Mandat kommt erst mit schriftlicher Mandatserteilung zustande.
Wir bitten um Ihr Verständnis: Wir können keine kostenlose Rechtsberatung erbringen.



Das Referat Steuerrecht wird bei Brennecke & Partner Rechtsanwälte betreut von:

Carola Ritterbach, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht

Portrait Carola-Ritterbach

Rechtsanwältin Carola Ritterbach absolviert derzeit den Fachanwaltskurs Steuerrecht. Sie berät Gesellschafter und Unternehmer bei der steuerlichen Gestaltung von Gesellschaften und Unternehmen. Sie begleitet Betriebsprüfungen und vertritt bei Finanzgerichtsstreitigkeiten mit dem Finanzamt oder vor Finanzgerichten.  Rechtsanwältin Ritterbach berät und vertritt bei Steuerselbstanzeigen und Steuerstrafverfahren.  Sie erstellt Unternehmensbewertungen und begleitet Unternehmenskäufe bzw. Unternehmensverkäufe aus steuerrechtlicher Sicht.
Sie berät bei der Gestaltung von Erbschaften und Schenkungen zur Vermeidung unnötiger Erbschaftssteuer und entwirft Vermögensübertragungskonzepte. 
Sie berät hinsichtlich steuerlicher Auswirkungen von Insolvenzen. Dabei prüft und beantragt sie Steuererlasse zum Zweck der Unternehmenssanierung oder für insolvente Steuerschuldner sowie die nachträgliche Aufteilung
on Steuern im Fall der Zusammenveranlagungen bei Insolvenzen einzelner Ehepartner.
Rechtsanwältin Ritterbach ist Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht und ist seit vielen Jahren im Bereich Bankrecht tätig. Steuerliche Fragen bei Finanzierungsgeschäften treffen daher ihr besonderes Interesse.

Carola Ritterbach hat im Steuerrecht veröffentlicht:

  • Bilanzierung, Carola Ritterbach, Monika Dibbelt und Jens Bierstedt LL.M., 2016, Verlag Mittelstand und Recht, www.vmur.de, ISBN 978-3-939384-49-6
  • Steuerstrafrecht – Strafbarkeit der Organe in Unternehmen, Monika Dibbelt, Carola Ritterbach und Alexander Mayr, 2016, Verlag Mittelstand und Recht, www.vmur.de, ISBN 978-3-939384-48-9
  • Die strafbefreiende Selbstanzeige, Carola Ritterbach, Monika Dibbelt und Jens Bierstedt, 2016, Verlag Mittelstand und Recht, www.vmur.de, ISBN 978-3-939384-47-2
  • Besteuerung Personengesellschaften, Carola Ritterbach, Monika Dibbelt und Jens Bierstedt LL.M., 2016, Verlag Mittelstand und Recht, www.vmur.de, ISBN 978-3-939384-52-6
  • Steuerberaterhaftung, Carola Ritterbach, Monika Dibbelt und Anika Wegner, 2016, Verlag Mittelstand und Recht, www.vmur.de, ISBN 978-3-939384-51-9
  • Erbschaftssteuer- und Schenkungssteuerrecht: Das Recht der Erbschafts- und Schenkungssteuer. Möglichkeiten zur Verringerung der Steuerbelastung bei Erbschaften und Schenkungen, 2014, Verlag Mittelstand und Recht, ISBN 978-3-939384-16-8,
  • Die Haftung für Steuerschulden, 2015, Verlag Mittelstand und Recht, ISBN 978-3-939384-39-7

Weitere Veröffentlichungen von Rechtsanwältin Ritterbach im Steuerrecht sind in Vorbereitung, so

  • Änderung von Steuerbescheiden – Wann darf das Finanzamt einen Steuerbescheid aufheben oder korrigieren

Carola Ritternach ist Dozentin für Steuerrecht bei der DMA Deutsche Mittelstandsakademie sowie Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Steuerrecht im Deutschen Anwaltsverein.
 Sie bietet Vorträge und Seminare unter anderem zu folgenden Themen an:

  • Erbschaftssteuer und Schenkungssteuer vermeiden
  • Wahl der Gesellschaftsform unter Steuergesichtspunkten
  • Lohnsteuer- und Umsatzsteuerhaftung des Geschäftsführers
  • Mindestlohn – Worauf hat der Steuerberater zu achten
  • Die Umsatzsteuer – eine kauf- und leasingrechtliche Betrachtung
  • Die steuerliche Organschaft – Was wird wo versteuert?
  • Die Besteuerung ausländischer Einkünfte – Immobilien, Unternehmensbeteiligungen, Kapitalanlagen oder Geschäftsführergehälter

Kontaktieren Sie Rechtsanwältin Ritterbach unter:
Mail: ritterbach@brennecke-rechtsanwaelte.de
Telefon: 0721-20396-28

 

Monika Dibbelt, Rechtsanwältin

Portrait Monika-Dibbelt

Rechtsanwältin Monika Dibbelt berät und vertritt Steuerschuldner bei Fragen über die Abgabe von Steuern und die Pflichten zur Abgabe von Steuererklärungen, insbesondere im Rahmen von Insolvenzverfahren und Wohlverhaltensperiode. Sie vertritt ihre Mandanten bei der Einlegung von Rechtsbehelfen gegen Bescheide des Finanzamtes sowie in Verfahren vor den Finanzgerichten und im Steuerstrafrecht. Rechtsanwältin Dibbelt arbeitet derzeit an Veröffentlichungen im Bereich Steuerrecht.

Monika Dibbelt hat im Steuerrecht veröffentlicht:

  • Bilanzierung, Carola Ritterbach, Monika Dibbelt und Jens Bierstedt LL.M., 2016, Verlag Mittelstand und Recht, www.vmur.de, ISBN 978-3-939384-49-6
  • Steuerstrafrecht – Strafbarkeit der Organe in Unternehmen, Monika Dibbelt, Carola Ritterbach und Alexander Mayr, 2016, Verlag Mittelstand und Recht, www.vmur.de, ISBN 978-3-939384-48-9
  • Die strafbefreiende Selbstanzeige, Carola Ritterbach, Monika Dibbelt und Jens Bierstedt, 2016, Verlag Mittelstand und Recht, www.vmur.de, ISBN 978-3-939384-47-2
  • Besteuerung Personengesellschaften, Carola Ritterbach, Monika Dibbelt und Jens Bierstedt LL.M., 2016, Verlag Mittelstand und Recht, www.vmur.de, ISBN 978-3-939384-52-6
  • Steuerberaterhaftung, Carola Ritterbach, Monika Dibbelt und Anika Wegner, 2016, Verlag Mittelstand und Recht, www.vmur.de, ISBN 978-3-939384-51-9

 

Eine steuerberatende Tätigkeit kann Frau Rechtsanwältin Dibbelt nicht erbringen. Bei Bedarf empfiehlt sie gerne einen geeigneten Kontakt.

Kontaktieren Sie Rechtsanwältin Dibbelt unter:
Mail: dibbelt@brennecke-rechtsanwaelte.de
Telefon: 0421-2241987-0

 

Guido Friedrich-Weiler, Rechtsanwalt

Portrait Guido-Friedrich-Weiler

Rechtsanwalt Guido Friedrich-Weiler ist

  • Lehrbeauftragter für Gesellschaftsrecht an der Bundesakademie für Wehrtechnik und Wehrverwaltung in Mannheim sowie
  • Lehrbeauftragter für Arbeits- und Insolvenzrecht, M&A und Wirtschaftsprüfung an der Rheinischen Fachhochschule in Köln.

Von 2002 bis 2006 war Guido-Friedrich Weiler als Manager bei der Ernst & Young AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft tätig.

Rechtsanwalt Guido-Friedrich Weiler ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und hat den Fachanwaltskurs für Insolvenzrecht absolviert.

Kontaktieren Sie Rechtsanwalt Guido-Friedrich Weiler unter:
Mail: weiler@brennecke-partner.de
Telefon: 0221-165377-85