Brennecke & Partner Rechtsanwälte Logo

KG: Informationsrecht des Kommanditisten auf „kleinem Dienstweg“ durchsetzbar

Weigert sich die Kommanditgesellschaft (KG) ihrem Kommanditisten vollständige Informationen über ihre wirtschaftliche Situation zu geben, muss der Kommanditist sie auf Auskunft verklagen. Eine interessante Möglichkeit, die allerdings wenig bekannt ist, bietet hier § 166 Abs. 3 HGB: Der Kommanditist kann beim Amtsgericht, welches das zuständige Handelsregister führt, beantragen, dass seine KG die Bücher und den Jahresabschluss zur Prüfung vorlegt. Darüber hinaus können in diesem Verfahren sonstige Auskünfte der geschäftsführenden Gesellschafter verlangt werden, die zum Verständnis des Jahresabschlusses erforderlich sind. Das Verfahren richtet nach der einfacheren Verfahrensordnung der freiwilligen Gerichtsbarkeit (§ 145 FGG). Ein weiterer Vorteil ist, dass das Amtsgericht in diesem Fall dem Amtsermittlungsgrundsatz unterliegt und daher von sich aus die notwendigen Sachverhaltsdetails zu ermitteln hat.
Kontakt: brennecke@brennecke-rechtsanwaelte.de
Stand: Februar 2006


Wir beraten Sie gerne persönlich, telefonisch oder per Mail. Sie können uns Ihr Anliegen samt den relevanten Unterlagen gerne unverbindlich als PDF zumailen, zufaxen oder per Post zusenden. Wir schauen diese durch und setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung, um Ihnen ein unverbindliches Angebot für ein Mandat zu unterbreiten. Ein Mandat kommt erst mit schriftlicher Mandatserteilung zustande.
Wir bitten um Ihr Verständnis: Wir können keine kostenlose Rechtsberatung erbringen.


Über die Autoren:

Harald Brennecke, Rechtsanwalt

Portrait Harald-Brennecke

 

Kontaktieren Sie Rechtsanwalt Harald Brennecke unter:
Mail: brennecke@brennecke-rechtsanwaelte.de
Telefon: 0721-20396-28

 







Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine kostenlose Rechtsberatung erbringen können.

Datenschutzerklärung


Mehr Beiträge zum Thema finden Sie unter:

RechtsinfosGesellschaftsrechtKommanditgesellschaftGesellschafter
RechtsinfosProzessrecht



© 2002 - 2021

Ihr Rechtsanwalt vor Ort:


Datenschutzerklärung


Anfrage

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige in die Verarbeitung meiner Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage ein. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden*

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine kostenlose Rechtsberatung erbringen können.