Brennecke & Partner Rechtsanwälte Logo
Standorte - Ihr Rechtsanwalt vor Ort

Ihr Rechtsanwalt vor Ort:


Kontakt

Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 41 - Alternativen zur Erwerbsminderungsrente

9. Alternativen zur EM-Rente

9.1 „Hartz IV“

Im Volksmund wird die Leistung aus dem SGB II für Arbeitssuchende als Hartz IV bezeichnet. Eine Voraussetzung, um diese Stütze zu erhalten, ist jedoch die vorhandene Erwerbsfähigkeit. Hartz IV Leistungen bieten also keine Alternative für erwerbsunfähige Personen. Wer jedoch nur teilweise erwerbsgemindert ist, also noch mindestens drei Stunden pro Tag arbeiten kann, fällt nicht unter die Bezeichnung erwerbsunfähig. Diese Personengruppe kann deshalb während des EM-Rentenverfahrens Hart IV beantragen. Die Leistung muss der betroffenen Person so lange gezahlt werden, bis der EM-Rentenanspruch endgültig geklärt ist. Der Rentenanspruch ist erst dann geklärt, wenn er unanfechtbar geworden ist.

Beispiel
S ist nur noch teilweise erwerbsfähig. Er beantragt deshalb eine teilweise EM-Rente. Durch seine Einschränkungen kann S seinen aktuellen Beruf schon lange nicht mehr ausüben. Trotz zahlreicher Bewerbungen finden S keine neue Stelle. Da er nun keinen Lohn mehr erhält, beantragt er Hartz IV Leistungen. Diese bekommt er zugesprochen. Am 01.05.2007 lehnt die Rentenversicherung jedoch den Antrag des S auf EM-Rente ab. Nach erfolglosem Widerspruch reicht S deswegen Klage ein, unterliegt jedoch im Verfahren. S reicht daraufhin Berufung ein und gewinnt. Das LSG lässt die Revision zum BSG nicht zu, die Frist für eine Nichtzulassungsbeschwerde läuft ab. Erst jetzt gilt der Rentenanspruch von S als unanfechtbar. S erhält somit bis zum Tag des Ablaufs der Frist für die Nichtzulassungsbeschwerde zum BSG Hartz IV Leistungen.

Beantragt ein Betroffener während des EM-Rentenverfahrens Hartz IV, so muss die Agentur für Arbeit selbstständig feststellen, ob Erwerbsfähigkeit vorliegt. Dieses Ergebnis beeinflusst das EM-Rentenverfahren aber nicht. Die Rentenversicherung ist an die Feststellung der Erwerbsfähigkeit der Agentur für Arbeit nicht gebunden. Durch den Bezug von Hartz IV Leistungen entstehen Betroffenen somit keine Nachteile.

9.2 Grundsicherung bei EM

Die Grundsicherung aus dem SGB XII ist das letze Auffangnetz der Sozialversicherungen. Um diese Leistung erhalten zu können, müssen Betroffene hilfsbedürftig sein. Die Hilfsbedürftigkeit ist jedoch an enge Voraussetzungen geknüpft. Eine Leistung nach dem § 41 SGB XII kann deshalb nur erhalten,

wer voll erwerbsunfähig ist
die Erwerbsminderung mit hoher Wahrscheinlichkeit von Dauer ist und
wer die Erwerbsminderung in den letzen Zehn Jahren nicht grob fahrlässig verursacht hat.
Zudem setzt die Hilfebedürftigkeit auch strenge Regeln an vorhandenes Vermögen. Diese sind jedoch sehr umfangreich und können deshalb hier nicht im Einzelnen dargestellt werden. Betroffene sollten zudem nicht aus den Augen verlieren, dass diese Art der Leistungen nur den absoluten Mindest-Lebensstandard absichern soll. Kostenlose Informationen und Beratung finden sich auch hier bei den Sozialversicherungen.

Die Leistungen nach dem SGB XII stellen somit auch keine Alternative zur EM-Rente dar. Betroffene sollten sich deshalb stets bemühen, eine EM-Rente zugesprochen zu bekommen. SGB XII Leistungen dienen vor allem Personen, die keine Rente zugesprochen bekommen und auch keine weitere private Vorsorge getroffen haben.

Wer während des Verfahrens finanzielle Unterstützung braucht, sollte zunächst Hartz IV beantragen. Wichtig ist dabei, unabhängig von der persönlichen Situation, dass Betroffene sich im Rahmen ihres verbliebenen Leistungsvermögens zu einer Arbeit bereit erklären. Leistungen nach dem SGB XII sollten auch während des Verfahrens nur Personen beantragen, die wirklich voll erwerbsgemindert sind.

Dieser Beitrag ist entnommen aus dem Buch "Renten wegen Erwerbsminderung und Berufsunfähigkeit" von Olaf Bühler, Rechtsanwalt und Anna Martyna Werchracki, Wirtschaftsjuristin LL.B., 1. Auflage 2014, erschienen 2014 im Verlag Mittelstand und Recht, www.vmur.de, ISBN 978-3-939384-31-1.


Links zu allen Beiträgen der Serie:

Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 01 - Einführung
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 02 – Erfüllung der Wartezeit
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 03 – besondere versicherungsrechtliche Voraussetzungen
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 04 – ältere und behinderte Versicherte
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 05 – medizinische Voraussetzungen der Erwerbsminderung
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 06 – typische Krankheitsbilder
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 07 – Übliche Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes und Rehabilitationsmaßnahmen
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 08 – Die Renten: Wegeunfähigkeit und betriebsunübliche Pausen
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 09 – Arbeitsmarktrente
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 10 – Rente bei teilweiser Erwerbsminderung und Berufsunfähigkeitsrente
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 11 – zumutbare Verweisungstätigkeit
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 12 – Selbständige
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 13 – Dauer der EM-Rente
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 14 – Beginn der EM-Rente
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 15 – Höhe der EM-Rente
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 16 – Hinzuverdienstmöglichkeiten
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 17 – Begriff des Hinzuverdienstes
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 18 – Hinzuverdienstgrenzen bei voller EM
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 19 – Hinzuverdienstgrenzen in Sonderfällen
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 20 – Rentenantrag
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 21 – Antragsformular und Anlagen
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 22 – Rehabilitationsantrag als Rentenantrag
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 23 – Rentenverfahren
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 24 – Bezug von Arbeitslosengeld
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 25 – Bezug von Krankengeld
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 26 – Beispiele für den Bezug von Krankengeld
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 27 – Bezug von Krankentagegeld
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 28 – Tod des Versicherten
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 29 – Rentenbescheid
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 30 – Regelmäßige Kontrolle nach dem Rentenbescheid
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 31 – Regelmäßige Kontrolle nach dem Rentenbescheid (Fortführung)
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 32 – Regelmäßige Kontrolle nach dem Rentenbescheid (Fortführung 2)
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 33 – Zahlung ins Ausland und Versorgungsausgleich
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 34 – Arbeitsverhältnis
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 35 – Rechtsschutz
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 36 - Widerspruch
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 37 - Das Verfahren vor dem Sozialgericht
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 38 - Das § 109 SGG-Verfahren
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 39 - Berufung und Revision
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 40 - Antrag auf erneute Überprüfung
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 41 - Alternativen zur Erwerbsminderungsrente
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 42 - Betriebsrente und Unfallversicherung
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 43 - Private Berufsunfähigkeitsrente und Erwerbsunfähigkeitsrente
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 44 - Anhang (Berechnung Hinzuverdienstgrenze)
Erwerbsminderungsrente und Berufsunfähigkeitsrente - Teil 45 - Anhang Teil 2

Kontakt: info@brennecke-rechtsanwaelte.de
Stand: Dezember 2014


Wir beraten Sie gerne persönlich, telefonisch oder per Mail. Sie können uns Ihr Anliegen samt den relevanten Unterlagen gerne unverbindlich als PDF zumailen, zufaxen oder per Post zusenden. Wir schauen diese durch und setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung, um Ihnen ein unverbindliches Angebot für ein Mandat zu unterbreiten. Ein Mandat kommt erst mit schriftlicher Mandatserteilung zustande.
Wir bitten um Ihr Verständnis: Wir können keine kostenlose Rechtsberatung erbringen.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige in die Verarbeitung meiner Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage ein. Die Einwilligung kann jederzeit wiederrufen werden*





Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine kostenlose Rechtsberatung erbringen können.

Datenschutzerklärung


Mehr Beiträge zum Thema finden Sie unter:

RechtsinfosSonstiges



© 2002 - 2019