Brennecke & Partner Rechtsanwälte Logo
Standorte - Ihr Rechtsanwalt vor Ort

Ihr Rechtsanwalt vor Ort:


Kontakt

Die Bedeutung der „best alternativ to negociated agreement“ in der Mediation

Die Abkürzung „BATNA“ steht für „best alternativ to negociated agreement“. D.h. die ermittelte beste Alternative zum Verhandlungsziel. In einer Verhandlung markiert die BATNA den Punkt, den jeder Verhandlungspartner als Grenzwert festlegt und bei dessen Überschreiten der Verhandlungsausstieg günstiger erscheint als ein Verhandlungsabschluss.

In der Verhandlung hat die BATNA die Bedeutung, dass mit dieser Methode ein flexibler Orientierungspunkt ermittelt werden kann, der vorteilhafter als ein festgelegtes Verhandlungslimit ist. Der BATNA wird so mithin als Ausstiegs-Punkt bei der Vorbereitung der Verhandlung erarbeitet. Bedeutend ist somit die BATNA dafür, dass mit ihr bei Verhandlungsbeginn ein Richtwert vorliegt, der das Interesse und das Verhandlungsziel fokussiert und der den Bedingungen spezifisch angepasst werden kann, die sich in der konkreten Verhandlung ergeben.


Die BATNA-Methode sollte vom Mediator im Verlauf eines Mediationsverfahrens zur Sprache gebracht werden, wenn zwischen den Parteien ein Ungleichgewicht des Machtverhältnisses vorliegt bzw. nur eine Partei die Verhandlungsmacht hat. Als Verhandlungsmacht wird hierbei das Vermögen bezeichnet, einen Verhandlungspartner im Verlauf einer Verhandlung Entscheidungen aufzuzwingen. Ist eine solche Verhandlungsmacht gegeben ist eine für beide Seiten erfolgreicher und tragbarer Verhandlungsabschluss grundsätzlich ausgeschlossen.

Schlägt der Mediator in einer Situation, in der die Verhandlungsmacht eindeutig vorliegt oder eine solche aufgrund der Parteibeziehung vermutet wird, die BATNA als Vorgehensweise bei der Verhandlung vor, ist die Wahrscheinlichkeit ein von beiden Seiten akzeptables Ergebnis zu finden erheblich höher.


Kontakt: info@brennecke-rechtsanwaelte.de
Stand: 11/2006


Wir beraten Sie gerne persönlich, telefonisch oder per Mail. Sie können uns Ihr Anliegen samt den relevanten Unterlagen gerne unverbindlich als PDF zumailen, zufaxen oder per Post zusenden. Wir schauen diese durch und setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung, um Ihnen ein unverbindliches Angebot für ein Mandat zu unterbreiten. Ein Mandat kommt erst mit schriftlicher Mandatserteilung zustande.
Wir bitten um Ihr Verständnis: Wir können keine kostenlose Rechtsberatung erbringen.


Das Referat Prozessrecht wird bei Brennecke & Partner Rechtsanwälte betreut von:

Portrait Harald-Brennecke Harald Brennecke, Rechtsanwalt

 

Kontaktieren Sie Rechtsanwalt Harald Brennecke unter:
Mail: brennecke@brennecke-rechtsanwaelte.de
Telefon: 0721-20396-28

 

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige in die Verarbeitung meiner Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage ein. Die Einwilligung kann jederzeit wiederrufen werden*





Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine kostenlose Rechtsberatung erbringen können.

Datenschutzerklärung


Mehr Beiträge zum Thema finden Sie unter:

RechtsinfosMediation
RechtsinfosProzessrecht



© 2002 - 2018